Modell- und Forschungsprojekte

A |  Supported Employment (Reichenau)

Im Rahmen dieses Modellprojektes in Reichenau/Baden-Württemberg werden Betroffene mittels des manualisierten Integrationsprogramms IPS dabei unterstützt, einen Arbeits-/Ausbildungsplatz auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu finden bzw. einen bestehenden zu erhalten. Dabei können die Teilnehmer des Projektes durch einen Job-Coach unterstützt werden. Der Supported-Employment-Ansatz findet hier seine praktische Umsetzung.

Beschreibung / methodischer Ansatz

  • berufliches Reha-Angebot des Zentrums für Psychiatrie Reichenau mit ca. 50 Plätzen
  • Suche nach neuem Arbeits- / Ausbildungsplatz oder Unterstützung bei Erhalt eines bestehenden Arbeits- / Ausbildungsplatzes
  • unbefristete Begleitung durch Job-Coach möglich
  • Umsetzung von Supported Employment mittels Individual Placement and Support (IPS)

Zugangsvoraussetzungen
Zugang für wen

  • psychiatrische Behandlung
  • Motivation zur Zusammenarbeit mit Job-Coach und zur Teilnahme an wissenschaftlicher Evaluation
  • Wohnsitz im Landkreis Konstanz oder Umgebung

Zugang durch wen
Zentrum für Psychiatrie (ZfP), Reichenau

Beteiligte Berufsgruppen

  • 1 Arzt
  • 3 Psychologen
  • 2,5 Job-Coaches
  • 1 Bewegungstherapeut
  • 5 Pflegekräfte

Setting

Arbeits- / Ausbildungsplatz auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt

Dauer / Finanzierung

  • Begleitung durch Job-Coach ist unbefristet
  • Finanzierung durch ZfP-Gruppe auf 5 Jahre

Weiterführende Informationen

Kompetenz im Verbund (7 Zentren für Psychiatrie in Baden-Württemberg)

B |  Netzwerk1a 

In Bergisch Gladbach/Nordrhein-Westfalen werden in diesem Modellprojekt schwerbehinderte Betroffene bei der Vorbereitung und Suche nach Arbeits-/Ausbildungsplätzen unterstützt und nach einer erfolgreichen Vermittlung durch einen so genannten Integrationsbegleiter (zeitlich befristet) unterstützt. Elemente des Supported Employment-Ansatzes werden hierbei umgesetzt.

Beschreibung / methodischer Ansatz

  • Eingliederung schwerbehinderter Menschen durch Netzwerkbildung, Sensibilisierung und Beratung regionaler Betriebe
  • individuelle Beratung, Coaching und Vermittlung Betroffener
    in Arbeit und Ausbildung
  • Integrationsbegleiter unterstützt bis zum Ende der Probezeit
  • enthält Elemente von Supported Employment

Zugangsvoraussetzungen
Zugang für wen

Suche nach Arbeit oder Ausbildung

Zugang durch wen
Beratungspersonal der Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach und der Jobcenter Bergisch Gladbach, Leverkusen und Oberberg vermitteln Betroffene an den Verein „Die Kette e.V.“, der das Projekt durchführt

Beteiligte Berufsgruppen

  • Psychologen
  • Sozialarbeiter

Setting

  • Beratungsgespräche, Erstellung eines beruflichen Integrationsplanes
  • Praktika und Arbeitsplätze auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt

Dauer / Finanzierung

  • 10 Monate
  • Projektdurchführung: Die Kette e.V.
  • Projektförderung: Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Weiterführende Informationen

Website im Aufbau

C |  MehrWertQuartier / Arbeitsladen

Der Arbeitsladen in Leipzig/Sachsen wendet sich stadtteilbezogen an alle Einwohner, die einen Arbeitsplatz auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt suchen. Er bietet Unterstützung in Form von Berufs- und Arbeitsberatung und begleitet Betroffene in der Einarbeitungsphase. Auch dieses Modellprojekt enthält Elemente von Supported Employment.

Beschreibung / methodischer Ansatz

  • stadtteilbezogene Unterstützung von Arbeitssuchenden und Arbeitgebern
  • Arbeitsberatung / Profiling bei beruflicher (Neu-)Orientierung
  • Begleitung in der Einarbeitungsphase
  • enthält Elemente von Supported Employment

Zugangsvoraussetzungen
Zugang für wen

Arbeitslosigkeit und Motivation für einen Arbeitsplatz auf dem ­allgemeinen Arbeitsmarkt

Zugang durch wen
Betroffene wenden sich während der Öffnungszeiten selbständig
an den Arbeitsladen 

Beteiligte Berufsgruppen

  • Sozialpädagogen
  • Psychologen

Setting

Beratung und Nutzung von PC-Arbeitsplätzen im Arbeitsladen

Dauer / Finanzierung

  • keine Befristung
  • Projektträger: Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung der Stadt Leipzig, Deutsche Angestellten-Akademie Leipzig und Behling-Consult Halle
  • Projektförderung: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Europäischer Sozialfonds, EU

Weiterführende Informationen

Arbeitsladen PLUS

Mehr erfahren